Am 01.03.2018 wurde der Projektantrag für das Forschungsprojekt "Geometrische Produktspezifikation und -verifikation" (WIGEPS), im Rahmes des Seamless Learning Labs, bewilligt. Prof. Dr. Mueller ist Teil dieses Projektes, das zum Ziel hat die geometrische Produktspezifikation in der Lehre "seamless" zu gestalten.

Projektbeschreibung:
Industriebetriebe im Bodenseeraum sind global stark vernetzt mit Partnerunternehmen. Deshalb sehen sie sich bei der Spezifikation und Verifikation von Bauteilen zunehmend mit internationalen Normen und Richtlinien konfrontiert – eine Herausforderung für Betriebe und Bildungsanbieter. Bestehende Grundsätze, Vorgehensweisen und Interpretationen für die Konstruktion, Fertigung und Messtechnik von Bauteilen sind teils überholt – die Ausbildung hat Defizite. Wie kann modernes, motivierendes lebenslanges Lernen für «geometrische Produktspezifikation und -verifikation» ermöglicht werden – von der Berufslehre über die Hochschulen bis zur Weiterbildung der Mitarbeitenden? Das Projekt erstellt dafür ein Ausbildungskonzept: ein Mix aus konventionellen Lernmethoden, selbstgesteuerten «On-Demand-Lernformen» und Wissenserarbeitung in der Praxis. Das Konzept nutzt zudem neue Technologien wie beispielsweise eine Online-Lernplattform für den Wissenserwerb über mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets. Ziel ist es, Fachkräfte im Bodenseeraum zu stärken und schlussendlich die Wettbewerbsfähigkeit der ansässigen Industrie gegenüber anderen Regionen zu erhöhen.

Projektpartner:
TB Buchs, Julius Blum GmbH, VAT Vakuumventile AG, HTWG Konstanz, CMTrain e.V.

Projektzeitraum:
01.03.2018 bis 29.02.2020

IBH-Lab Seamless Learning:
http://www.bodenseehochschule.org/ibh-labs/ibh-lab-seamless-learning/

Seamless Learning
http://www.seamless-learning.eu/